Fly (family literacy)

Seit den Herbstferien 2010 können Eltern mit ihren Kindern gemeinsam mit unseren Lehrkäften in unserer Vorschulklasse lernen und sie damit von Anfang an unterstützen. Unterricht muss für Eltern kein Geheimnis mehr sein. Family Literacy - kurz FLY genannt - stellt eine besondere Form der Elternmitarbeit im Grundschulbereich an der Schule Arnkielstraße dar.

Jeden Donnerstag kommen interessierte Eltern für 90 Minuten am Nachmittag (14.00 bis 15.30 Uhr) in die Schule, um ihren Kindern vorzulesen, gemeinsam Bilderbücher anzusehen und darüber zu sprechen. Es werden von uns unterschiedliche Lernspiele vorgestellt und mit den Eltern und Kindern zusammen erprobt. Zudem unterrichten wir die Eltern regelmäßig über gutes Fördermaterial, das sowohl von uns in der Schule, als auch zuhause eingesetzt werden kann. Als kleines Projekt ist für das zweite Halbjahr ein selbst erstelltes Buch für jedes Kind in Vorbereitung. Eltern werden zusammen mit ihrem Kind zu Fotos aus seinem Leben etwas schreiben und gestalten.

Gerade die ersten Lebensjahre eines Kindes sind besonders wichtig für die Entwicklung seiner Schriftsprachkompetenz. Tägliche Lese- und Schriftkultur in der Familie bildet eine wichtige Voraussetzung für spätere Schulerfolge. Das Konzept Family Literacy will daher die Fähigkeit der Eltern stärken, den Schriftspracherwerb ihrer Kinder zuhause zu fördern. Insbesondere Kindern und Jugendlichen mit Migrationshintergrund soll damit eine bessere sprachliche Förderung angeboten werden.

Das Konzept von Family Literacy wurde in den 80er Jahren in den USA entwickelt und in den 90er Jahren in England übernommen.

Das UNESCO- Institut für Lebenslanges Lernen und das Landesinstitut für Lehrerbildung und Schulentwicklung haben zum Schuljahr 2004/05 dieses Projekt in Hamburg an acht Schulen und einer Kita gestartet.

 

Durchgeführt wird Fly von  Frau Keller.              

UNESCO-Alphabetisierungspreis für Hamburger Projekt zur Schreib- und Leseförderung

Das Landesinstitut für Lehrerbildung und Schulentwicklung in Hamburg erhält für sein Projekt "Family Literacy" (FLY) den König-Sejong-Alphabetisierungspreis der UNESCO. Damit wird erstmals eine deutsche Einrichtung ausgezeichnet. Das FLY-Projekt in Hamburg fördert seit 2004 Schreib- und Lesekompetenzen von Kindern und Eltern mit Migrationshintergrund.

Aktuelles

Termine für individuelle Beratungsgespräche bietet die Schulleitung nach tel. Absprache an. Vereinbaren Sie einen Termin unter 040/428-9357-40.

So viele Kinder wie noch nie

You're gonna miss me when I'm gone ...