tre, två, ett!

Wie kann man einen Luftballon aufpusten ohne Puste?

Die kleinen angehenden Forscher der Klasse 1c haben diese Frage mit Hilfe einiger Experimente gelöst. Als dann kleine Gäste aus dem skandinavischen Kindergarten an einem Vormittag in der Schule zu Besuch waren, konnten die kleinen Experten ihr Wissen schon weitergeben und beim Ausprobieren ganz prima unterstützen.

Und dann kam auch schon die nächste Frage auf: Welcher Luftballon fällt schneller auf die Erde, der mit Luft gefüllt ist, oder der mit Gas? Schnell wurde noch ein bisschen Schwedisch eingeübt und so konnte der Countdown für den Fall der Ballons erfolgen: tre,   två,   ett!

Das war ein rundum schöner Vormittag, alle hatten viel Spaß und jeder hat auch etwas gelernt.

Die gewonnen Erfahrungen wurden im Klassenrat reflektiert und dann gemeinsam für die Präsentation auf der Hamburger Fachtagung aufbereitet.

Bei der Umsetzung dieses kleinen ersten Projektes ging es darum, die Projektarbeit in einer ersten Klasse einzuführen und erste Erfahrungen im Bereich des Lernen durch Engagements für die Schülerinnen und Schüler erfahrbar zu machen. Dabei wurde das  erworbenen Wissen im Stadtteil Altona-Nord an Kindergartenkinder weitergegeben.

5. Fachtagung: Tagungsdokumentation der Bürgerstiftung Hamburg

Aktuelles

Termine für individuelle Beratungsgespräche bietet die Schulleitung nach tel. Absprache an. Vereinbaren Sie einen Termin unter 040/428-9357-40.

Bundesweiter Vorlesetag – wir machen mit!

Da oben leuchten die Sterne, da unten leuchten wir...