Am Michel gleich rechts ....

Bei den Lebenswelt-Entdecker-Touren erkunden wir verschiedene Lebenswelten und wo kann man das am besten tun? 

Natürlich im Wunderland für kleine Entdecker, der größten Modelleisenbahn der Welt: dem Miniatur Wunderland in der Speicherstadt. 

Ausgerüstet mit Fotoapparaten reisten die 13 Schüler des Kurses mal eben quer durch Deutschland, Europa und die ganze Welt. Begleitet wurden sie dabei von 3 Schüler/innen der Klasse 9a der Ida Ehre Schule.

„In der Schweiz sind wir bei Nacht angekommen.“ bemerkte Luan ganz treffend, denn im Miniatur Wunderland wechseln sich Tag und Nacht ab, wie in echt, nur schneller. Überhaupt gab es soviel zu entdecken in den liebevoll gestalteten Miniaturwelten, dass die kleinen Entdecker nur so hin und her flitzten und ihre Begleiter ganz schön auf Trab hielten. Da gab es haufenweise Züge zu bewundern in den verschiedensten Ausführungen, vom Flughafen starteten und landeten Flugzeuge im Minutentakt und während in Hamburg die Feuerwehr alle Hände voll zu tun hatte einen Großbrand zu löschen, schielten einige schon nach rechts Richtung Amerika, denn dort gab es Indianer und das Space Shuttle. Leider verging die Zeit wie im Flug, so dass wir Skandinavien nicht mehr besuchen konnten.

Aktuelles

Termine für individuelle Beratungsgespräche bietet die Schulleitung nach tel. Absprache an. Vereinbaren Sie einen Termin unter 040/428-9357-40.

Bundesweiter Vorlesetag – wir machen mit!

Da oben leuchten die Sterne, da unten leuchten wir...