Cap San Diego

Heute haben wir das Museumsschiff Cap San Diego besucht. Wir wurden in Gruppen eingeteilt und jeder von uns Großen war in einer Gruppe mit 3 Kleinen. Dann haben wir auf eigene Faust das Schiff besichtigt. Man konnte sich das Schiff von draußen ansehen und auch von innen. Wir haben von Frau Dodt jeder 3 Aufgaben bekommen, die die Kleinen erledigen sollten auf dem Schiff. Es war sehr interessant und wir haben viele Fotos gemacht.

Versucht doch zuerst selber, die Fragen zu beantworten. Die Lösung gibt es dann, wenn Ihr auf Weiter klickt.

1. Frage: Wie lautet der Spitzname der Cap San Diego und ihrer Schwesterschiffe?

2. Frage: Welche Berufe gab es auf der Cap San Diego?

3. Frage: Was wurde auf der Cap San Diego transportiert?

Und hier die Antworten:

1. Frage: Wie lautet der Spitzname der Cap San Diego und ihrer Schwesterschiffe?
Antwort: Die weißen Schwäne des Südatlantiks.

2. Frage: Welche Berufe gab es auf der Cap San Diego? Antwort: Bis zu 35 Mann Besatzung hatte die Cap San Diego. Chef war der Kaptain. Für die Versorgung der Besatzung und der Passagiere gab es Köche, Stewards und Wäscher. Um den Antrieb, also die Maschine, kümmerten sich Ingenieure, Storekeeper, Elektriker und Motorenanwärter. Dann gab es natürlich auch Offiziere, einen Nautischen Assistenten, einen Funkoffizier, einen Bootsmann, einen Zimmermann und Matrosen.

3. Frage: Was wurde auf der Cap San Diego transportiert? Antwort: Die Cap San Diego fuhr zwischen Hamburg und Südamerika. Sie brachte zum Beispiel Kaffee und Fleisch in die Hansestadt. In die andere Richtung wurden u.a. Autos und Maschinen transportiert.

Aktuelles

Termine für individuelle Beratungsgespräche bietet die Schulleitung nach tel. Absprache an. Vereinbaren Sie einen Termin unter 040/428-9357-40.

So viele Kinder wie noch nie

You're gonna miss me when I'm gone ...