Theater

Warum Theater in der Grundschule? - Kinder spielen nicht nur gerne, sondern setzen sich zugleich im Spiel mit ihrer Welt auseinander. Dabei verarbeiten sie äußere Eindrücke und innere Empfindungen und erfahren, dass es  unterschiedliche Sichtweisen in verschiedenen sozialen Kontexten sowie unterschiedliche Wahrnehmungen von Wirklichkeit gibt.  Die Freude am Ausprobieren und Experimentieren von anderen Rollen im „geschützten Raum“ bietet den Schülerinnen und Schülern lustvolle Erlebnisse und unmittelbare ganzheitliche Erfahrungen, um ihre Ausdrucksmöglichkeiten im eigenen Handlungsspielraum zu erweitern. Aber Theater in der Grundschule ist mehr als soziales Lernen – es fördert
•    Ausdauer und Konzentration
•    selbstbewusstes und sicheres Auftreten
•    ein positives Selbstkonzept
•    einen angemessenen Wortschatz und die sprachliche Ausdrucksfähigkeit
•    die Entwicklung von körperlichen und motorischen Fähigkeiten
•    und die Teamfähigkeit.
Theater eröffnet den Schülerinnen und Schülern durch eigene Aufführungen einen Zugang zur Kultur, der als sinnstiftend erfahren wird. 

An der Grundschule Arnkielstraße ist Theater nicht nur Unterrichtsfach, sondern zugleich ein fester Baustein im Ganztagsangebot. Wer die Lust am Spiel vormittags entdeckt hat, kann sein Talent am Nachmittag weiter entfalten.
 

Aktuelles

Termine für individuelle Beratungsgespräche bietet die Schulleitung nach tel. Absprache an. Vereinbaren Sie einen Termin unter 040/428-9357-40.

Bundesweiter Vorlesetag – wir machen mit!

Da oben leuchten die Sterne, da unten leuchten wir...