ZA-DONK! Wir waren da!


Für 3 Klassen der Grundschule Arnkielstraße hatten wir gesponserte Karten für die Rollstuhl-Basketball-Weltmeisterschaft ergattert - ein unvergessliches Erlebnis für alle Beteiligten...

Wir durften das Spiel der Herren-Mannschaften von Brasilien und Japan ansehen – spannend von Anfang bis zum Ende. Wir waren alle sehr beeindruckt von den überragenden sportlichen Leistungen der Rolli-Fahrer – Action, Tempo und Emotionen – das ist Rollstuhlbasketball! Die Spieler faszinierten immer wieder aufs Neue. Ihre Fähigkeiten mit dem Rollstuhl kannten schier keine Grenzen. Ausdauer, Koordination, Ballgefühl und Konzentration braucht es, um die Bewegungen im Bruchteil einer Sekunde auszuführen. Und die Teams überzeugten auch durch taktisches Verständnis, Siegeswillen und gutes Teamwork plus Fairplay. Besonders beeindruckt waren die Schülerinnen und Schüler wie blitzschnell die Rolli-Fahrer ihre Rollstühle selbst wieder aufrichten konnten, wenn sie umgefallen waren!

Das sehr gut organisierte Rahmenprogramm war so umfangreich, dass wir gar nicht alle Angebote nutzen konnten. Toll, dass wir die Rollstühle ausprobieren und selbst versuchen konnten, den Korb zu treffen. Danke auch an die Sponsoren, die nicht nur viele Eintrittskarten bezahlt haben sondern auch Turnbeutel, Frisbee-Scheiben und vieles mehr verschenkt haben.

 

Das Beste am Rollstuhlbasketball ist aber dass jeder mitspielen kann – mit oder ohne Behinderung – ein echtes Stück gelebter Inklusion!

Weitere Informationen findet man unter www.2018wbwc.de

 

S. Ekrut 26.8.2018